Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
FAQ von Quick Reifendiscount - Alles zum Thema Reifen
FAQ von Quick Reifendiscount

Warum ist der richtige Reifenluftdruck im Autoreifen so wichtig?

Reifenluftdruck messen beim Autoreifen.jpg Der richtige Reifendruck Deiner Reifen sorgt für viele Vorteile und kann bares Geld sparen. Denn bereits 0,4 bar zu wenig können für einen schlechteren Rollwiderstand, einen höheren Verbrauch und Verschleiß sorgen.

Was passiert bei einem falschem Reifendruck?
  • Erhöhter Rollwiderstand
  • Eingeschränkte Bodenhaftung
  • Verlängerter Bremsweg
  • Höherer Verschleiß
  • Erhöhte Unfallgefahr
  • Gefahr eines Reifenplatzers steigt
  • Spritverbrauch steigt

Ist der Reifendruck richtig eingestellt, kann der Reifen all seine Eigenschaften richtig auf die Straße bringen, denn der Reifendruck trägt dazu bei, dass der Reifen mit der ganzen Lauffläche auf der Straße aufliegt. Nur so kann der Reifen seine beste Leistung beim Bremsen und Fahrkomfort zeigen.

Der richtige Reifendruck sorgt auch für eine längere Lebensdauer Deiner Reifen, da die Lauffläche gleichmäßig verschleißt.

Wie sorge ich für den richtigen Luftdruck meiner Reifen?

Im besten Fall kontrollierst Du Deine Reifen alle zwei Wochen. Nimm Dir einfach beim Tanken etwas mehr Zeit und überprüfe kurz den Reifendruck. Die meisten Tankstellen bieten Servicestellen zur Überprüfung kostenlos an.

Die Angaben zum richtigen Reifendruck für dein Fahrzeug findest Du meist an bestimmen Stellen an Deinem Auto:
  • In der Bedienungsanleitung
  • An der B-Säule auf der Fahrerseite
  • Auf einem Aufkleber im Handschuhfach
  • An der Innenseite des Tankdeckels
  • Im Internet auf der Reifendrucktabelle des Herstellers

Sollte Dein Fahrzeug ein RDKS (Reifendruckkontrollsystem) verbaut haben, so zeigt Dir das Hilfssystem, je nach Modell, den Reifendruck auf bis zu 0,1 bar genau an. Dennoch solltest Du die Reifen regelmäßig kontrollieren und auf den richtigen Luftdruck prüfen.

Was sind Anzeichen für einen zu geringen Reifendruck?

  • Sollte Dein Fahrzeug ein ESP haben, so kann es zu Bremseingriffen kommen und zum Aufleuchten der ESP-Warnleuchte
  • Je nachdem ob der Reifenschaden auf der Vorder- oder Hinterachse ist, kann es zu einem Ausbrechen des Hecks oder zu einem Schieben des Wagens über die Vorderräder bei der Kurvenfahrt kommen.
  • Dein Fahrzeug läuft nicht mehr sauber geradeaus

Stellst Du eines der Anzeichen während der Fahrt fest, so solltest Du vom Gas gehen und schnellstmöglich den Luftdruck Deiner Reifen kontrollieren.