Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

2. Was ist das EU Reifenlabel?


Diese standardisierte Kennzeichnung für Reifen – EU Reifenlabel genannt – wurde von der Europäischen Kommission zum 1. November 2012 eingeführt.

Sie informiert über 3 entscheidende Eigenschaften der Reifenperformance: Kraftstoffeffizienz, Nasshaftungseigenschaften und externes Rollgeräusch.

Die Form der Kennzeichnung von Kraftstoffeffizienz und Nasshaftung ähnelt der bereits existierenden Kennzeichnung der Energieeffizienz (z. B. Haushaltsgeräte), wobei A die beste Reifenleistung in der jeweiligen Kategorie und G zurzeit die schlechteste Reifenleistung kennzeichnet. Das externe Rollgeräusch wird in Dezibel-Werten in Kombination mit ein, zwei oder drei Schallwellen ausgedrückt, wobei eine Welle den leisesten und drei Wellen den lautesten Reifen kennzeichnen.

Alle Reifenmarken verwenden die gleiche Kennzeichnung, damit ein Vergleich der Reifen gewährleistet ist.